Die Rolle von Self-Monitoring im Prozess der Emotionsarbeit.

Zusammenfassung. Die vorliegende Studie geht der Frage nach, ob situative Kontrollmöglichkeiten die Beziehung zwischen Emotionsarbeit und Beanspruchung moderieren. Die Prüfung dieser Annahme erfolgte auf Grundlage von Fragebogendaten, die bei 326  Sachbearbeitern eines Versicherungsunternehmens erhoben wurden. Als  Beanspruchungsindikatoren wurden die Burnoutdimensionen (emotionale Erschöpfung, Depersonalisation, reduzierte Leistungsfähigkeit) herangezogen. Als Belastungsfaktor wurde das Hauptaugenmerk auf die emotionale Dissonanz […]

Weiterlesen ...

The moderating role of cognitive control deficits in the link from emotional dissonance to burnout symptoms and absenteeism

The present study examines whether cognitive control deficits (CCDs) as a personal vulnerability factor amplify the relationship between emotional dissonance (ED; perceived discrepancy between felt and expressed emotions) and burnout symptoms (emotional exhaustion and depersonalization) as well as absenteeism. CCDs refer to daily failures and impairments of attention regulation, impulse control, and memory. The prediction […]

Weiterlesen ...